Aktuelle Ausgabe

Jenseits

Die Vision von einer Kirche, die Digitalität liebt und lebt

Seligkeitsdinge, lingualpfeife, ruach.jetzt, oder yeet; die Angebote christlicher Influencer*innen oder Netzwerke auf Instagram und Co scheinen auf den ersten Blick thematisch breit gefächert. In ihrer Summe sind sie Teil einer gemeinsamen Suchbewegung, wie eine digitale Kirche aussieht, wie Glaubenskommunikation, wie von Gott sprechen im 21. Jahrhundert funktionieren kann. Die ersten Lerneffekte sind wenig überraschend und ...

Religiöse Nachricht

Es ging ein wenig schnell und war auch ein wenig flüchtig – fast hatte ich den Eindruck, daß es Absicht war – als neulich die Nachricht um die Erde lief, Gott sei aus der Kirche ausgetreten. Viele wollten das natürlich nicht glauben, ist ja logisch. „Lüge, Propaganda, Legende!“ sagten sie. Bis die Oberen und Mächtigen der Kirche sich erklärten und mit einem ...

Wenn das Salz im Glas droht, schal zu werden

Reaktion eines hauptamtlichen Laien auf die Instruktion der Kleruskongregation vom 29.06.2020 über die Leitung von Pfarrgemeinden Ekklesiale Engführung Die Instruktion über die Leitung von Pfarrgemeinden sorgt derzeit für viel Bewegung. Es ist eine sichernde Spurensuche, klerikale bzw. pfarrliche Identität, aber auch christlich-kirchliche Identität auf der Grundlage von Rechtsfiguren zu beschreiben. Dass dies ein Thema im ...

Wir können auch anders

Am 26. September war ich zum ersten Mal seit Monaten wieder im Fußballstadion. Als Dauerkartenbesitzer hatte ich Losglück und zählte zu den 6021 Zuschauern, die in der BayArena in Leverkusen das Spiel gegen RB Leipzig sehen konnte. Phasenweise war es vor allem ein von der Werkself hervorragend geführtes Spiel. Obwohl sie Leipzig minutenlang am eigenen ...

Keine aufgeblähte, sondern eine geweitete Kirche

Beginnen wir mit einer persönlichen Frage: Gibt es etwas, wo Sie gerne etwas tun, von dem man denken könnte: „Sowas macht unsere Seelsorgeamtsleiterin!? Sowas macht unser Weihbischof!?“ – Also, tun Sie etwas „outside the box“? Maria Bubenitschek: Ich liebe es, in Fußballstadien zu gehen! Fußball vor dem Fernseher schaue ich eher nicht. Aber im Stadion ...

Im Frühbeet neuer Normalität – Ein Gespräch über Transformationserfahrungen in einer katholischen Pfarrei

Jan-Christoph Horn: Ute, wenn du deine Grunderfahrung der vergangenen Monate rückblickend auf den Punkt formulieren müsstest: Was würdest du sagen? Ute Gertz: Was haben wir getan, was haben wir vermisst, was haben wir erfahren? Und dann unterscheide. Die Corona-Krise hat gesamtgesellschaftlich, aber eben auch in der Kirche, also auch in den Pfarreien, viele vereinbarte Standards ...

Buchrezension: Etscheid-Stams, M. et al. (Hrsg.), Gesucht: Die Pfarrei der Zukunft. Der kreative Prozess im Bistum Essen

Ist Pfarrei da draußen? Wohin entwickelt sich die Pfarrei? Wie viel ist noch in ihr drinnen? Wieviel draußen kommt rein? Ist die Pfarrei der Zukunft ein aufgeblähter Taugenichts oder ein pastoraler Keimling? – Zu solchen Fragen im Kontext dieser Ausgabe der futur2 kam der Redaktion die Anfrage der Besprechung des Buches gerade passend.  Das vom ...

Buchrezension: Hubert Wolf, Der Unfehlbare. Pius IX. und die Erfindung des Katholizismus im 19. Jahrhundert.

Hubert Wolf hat sich mittlerweile weit über theologische oder gar kirchenhistorische Kreise einen Namen als Autor gemacht, der wissenschaftlich fundiert schreiben kann, spannende Themen aufgreift und packend erzählt. Genau das gelingt ihm alles in seinem neuen Buch, in dem er die Biographie Pius IX., Giovanni Maria Mastai Ferratis verbindet mit der ganzen Tragik seiner Zeit, ...

“Das neue Evangelium” als digitales Filmerlebnis

Was würde Jesus im 21. Jahrhundert predigen? Wer wären seine Jünger? Diese Frage stellt Regisseur Milo Rau in seinem neuesten Kinofilm "Das neue Evangelium". Gedreht wurde in der süditalienischen Stadt Matera, in der bereits Pier Paolo Pasolini und Mel Gibson ihre legendären Filme über das Leben Jesus’ gedreht haben. Gemeinsam mit dem Politaktivisten Yvan Sagnet, ...

Erfahrungen mit einer Hauskirche – eine Reflexion aus der Praxis 

19:55 Uhr an einem Dienstagabend im Herbst. So langsam trudeln vier Menschen bei mir zuhause ein. "Wie geht’s? Was gibt’s Neues von deinem Vater mit Demenz? Wie geht es den Kindern in der Schule mit den neuen Corona-Auflagen?" Freundliches und interessiertes Ankommen, alle setzen sich um den großen Tisch, bedienen sich mit Wasser, Obst und ...

Schwul und katholisch in der Gemeinde Maria Hilf

Eine christliche Gemeinschaft von und für Lesben, Schwule und ihre Freund*innen (PSK) in Frankfurt am Main Zum Projekt „Schwul und katholisch in der Gemeinde Maria Hilf“ (PSK) sagte der Frankfurter Stadtdekan Dr. Johannes zu Eltz im Buch „Eine Brücke bauen“ des Jesuitenpaters James Martin [Stuttgart 2018]: „Die Gruppe, überwiegend homosexueller Männer, feiert regelmäßig Eucharistie. Als ...

Gelebter Glaube in neuer Form: „Mit Gott auf Schalke”

Einblicke in die Arbeit eines Fußball-Fanclubs Erstaunen, Verwunderung – das sind oft die ersten Reaktionen, wenn ich vom Fanclub „Mit Gott auf Schalke“ berichte. Wenn ich dann noch unsere Gottesdienste und die „Schalke-Bibel“ ins Spiel bringe, ernte ich nicht selten Ablehnung oder wenigstens Kopfschütteln. „Mit Gott auf Schalke“ - der Name des Fanclubs ist Programm: ...

Eine verpasste Chance? Einige Thesen zur Kirche aus der Sicht des Community Organizing 

Als Studierende der Stadtplanung vor einigen Jahren die soziale Infrastruktur in Berlin-Gropiusstadt rund um den U-Bahnhof Lipschitzallee kartierten, nahmen sie mit Fleiß den Kindergarten, das Gemeinschaftshaus, die Stadtbibliothek und viele andere Einrichtungen auf. Hieraus entstand ein beeindruckendes Kartenwerk der sozialen Angebote in einem der ärmeren Teile Berlins. Nur eine Einrichtung tauchte dabei nicht auf: die ...

Wir tanzen Tango virtuell – Zwischenräume nach dem Ende eines Monopols

1. So funktioniert DA_ZWISCHEN – zur Zeit DA_ZWISCHEN ist eine vor 4 Jahren im Bistum Speyer gegründete digitale Community, die wesentlich über die Vernetzung per Messenger funktioniert. Es geht darum, das Evangelium und Gottes DA-sein „dazwischen“, mitten im Alltag transparent werden zu lassen und damit einen Resonanzraum für die persönliche christliche Lebensgestaltung zu schaffen. Montags ...

Ein Projekt mit Herzblut und Vision: JUST (Jugendliche Stärken)

Frank Reintgen: Der Ursprung eures Projektes, so habe ich es auf eurer Homepage gelesen, hat einen traurigen Hintergrund. In eurem Freundeskreis haben sich zwei Menschen das Leben genommen. Diese beiden Todesfälle haben euch unruhig werden lassen und wurden schließlich zum Impuls, das Projekt JUST zu starten. Was hat euch damals genau bewegt, initiativ zu werden? ...

Authentizität im Kleinen als Chance für das große Ganze

Die Rahmenbedingungen von Kirche in Deutschland haben sich in den letzten Jahren dramatisch verändert. Eine respektierte und in der Gesellschaft verankerte Institution und Gemeinschaft hat in der modernen Gesellschaft wahrhaft den Boden unter den Füßen verloren. Das Auftreten und die Akzeptanz im Rahmen der Corona-Pandemie hat den scheinbaren Relevanzverlust in der öffentlichen Wahrnehmung noch einmal ...

Lebenswende und Sakrament

Oder: Wie kann Kirche junge Menschen an ihrem Ort der (religiösen) Identitätsfindung abholen und begleiten? Die Feier der Lebenswende als Ausgangspunkt Der Ausgangspunkt meiner Fragestellung ist das Angebot von Lebenswendefeiern für nicht getaufte Jugendliche, wie sie mehrheitlich im Osten Deutschlands kirchlicherseits angeboten werden. Sie finden im Übergang von der Kindheit zum Erwachsenenalter (14 Jahre) statt ...

„Geht hin im Segen.“ – Die Kasualien wandern aus.

Plädoyer für eine Individualisierung der Kasualpraxis durch Kasualzentren „Geht hin im Segen.“ – „Amen“ möchte ich erwidern. Doch ich spreche es nur still in Gedanken. Diesen letzten Satz – diesen Segen – formuliert der Trauerredner einer säkularen Beerdigung. Die wenigsten hier haben überhaupt einen Bezug zu Kirche und Christentum. Ich scheine der Einzige zu sein, ...

Willkommene Vielfalt?

lsbtiq+ Katholik*innen und ihr Ringen um Akzeptanz und Zugehörigkeit   1. Draußen vor der Tür - Regenbogenschafe und ihr Platz in der Herde Auf seinem Instagramprofil @nakedpastor veröffentlicht der Theologe und Künstler David Hayward u.a. zahlreiche Cartoons. Häufig thematisiert er mit solchen satirischen Miniaturen die Situation von lsbtiq+ Personen in den christlichen Kirchen. Ein Beispiel ...

Queer und Outside the Box

Motivation, Engagement und transformative Impulse von LSBTIQ*-Personen in der Kirche Einführung Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans*, inter* und queere Menschen (LSBTIQ*) leben im kirchlichen Umfeld für viele immer noch „outside the box“, außerhalb genormter Vorgaben, hinsichtlich ihrer Lebensformen und Geschlechtsidentitäten. In den letzten dreißig Jahren ist in den evangelischen Landeskirchen in Deutschland allerdings viel passiert. Mittlerweile ...

Das Licht auf den Scheffel stellen

Warum es einer Ergänzung der parochialen Kasualpraxis bedarf Allerorts ist vom „Matching“ die Rede – in der Arbeitsplatzvermittlung, im Coaching oder im Online-Dating. Wir recherchieren, wer oder was zu unserem Leben passt – womit wir uns identifizieren und wie wir uns ausdrücken wollen in dieser Welt. Die digitale Auffindbarkeit eines Angebots wird dabei immer entscheidender. ...

Zur unabsehbaren Zukunft der katholischen Kirche in unseren Breiten

Disruptionen Die Gesellschaften des entwickelten Westens stecken aktuell in einem tiefgreifenden sozialen, kulturellen, technologischen und ökonomischen Wandel. Die Liberalisierung der Lebensstile, die Digitalisierung, die Globalisierung und die Postindustrialisierung der Ökonomie schaffen eine Lage, in der die von uns in Gang gesetzten kulturellen und technologischen Entwicklungen hinter unserem Rücken eine Eigendynamik produzieren, die vor uns als ...

Kann Kirche Kommunikation? Über den nötigen Weg vom Dogma zur Person

Es gehört zur Tragik der etablierten Religionen, dass die meisten ihrer Sprechversuche in den Kommunikationen des Alltags heute stumpf und irrelevant geworden sind. Manchmal denke ich: Es wäre besser, das Systemhafte von Religion und Konfession, das heißt, deren dogmatische Antiquariate zu durchforsten und manches aus dem Verkehr zu ziehen. Sollte man sich nicht darauf verständigen, ...

Um Gottes und des Glaubens willen

„Fülle in der verordneten Leere“. Unter dieser Überschrift machte ein Text von zehn „Ordensfrauen für Menschenwürde“ im Juni 2020 die Runde. Zehn Schwestern aus vier verschiedenen Gemeinschaften reflektierten darin ihre Ostererfahrungen, die sie während des Corona-Lockdowns gemacht hatten. Sie teilten der interessierten Öffentlichkeit mit, dass das verordnete eucharistische Fasten sie kreativ neue Wege suchen ließ. ...

Säkularisierung und Individualisierung schreiten voran

Zur Beschreibung der Veränderungen auf dem religiösen Feld in Deutschland und anderen westeuropäischen Gesellschaften sind unterschiedliche Diagnosen im Umlauf. Manche sprechen, um diese Veränderungen auf den Punkt zu bringen, von der Wiederkehr der Götter (Friedrich Wilhelm Graf), andere von der Individualisierung des Religiösen (Grace Davie), wieder andere hängen der Säkularisierungstheorie an und sehen vor allem ...

Editorial

Ist die Kirche an ein Ende gekommen? Und wenn ja: Was kommt nach der Kirche? Diese Fragen sind nicht spekulativ. Erleben wir nicht Kirche in Auflösung? Wer sich aber umschaut, entdeckt Ausdrucksformen christlichen Glaubens allenthalben. Nur dass ursprünglich kirchlich monopolisierte Formen außerhalb von Kirche entstehen und innerhalb der verfassten Kirche Ausdrucksformen, Angebote, Formate zunehmend nicht ...

futur2 möglich machen

Hinter der futur2 steht ein Verein, in dem alle ehrenamtlich arbeiten.

Für nur 20 € pro Jahr machen Sie als Mitglied nicht nur die futur2 möglich, sondern werden auch Teil eines Netzwerks von Leuten, die an der Entwicklung von Kirche und Gesellschaft arbeiten.

» MEHR ERFAHREN