Artikel zum Schlagwort: Veränderung

Zur Genese und Wirkungsweise der Digitalisierung

Der Prozess der Digitalisierung macht auch nicht vor der materiellen Welt halt: Wie der 3D-Drucker eindringlich vor Augen führt, kann Hardware wie Software behandelt werden (vgl. Anderson 2013). Und dies erfasst nicht nur die anorganische materielle Welt der (technischen) Artefakte sondern auch zunehmend den Bereich des Organischen. Das „Internet der Dinge“ stellt schließlich in Aussicht, …

Rezension – Simon Sagmeister: Business Culture Design

Kultur prägt Organisationen. Deshalb ist es wichtig, bei Organisationsentwicklungsprozessen die jeweilige Unternehmenskultur als ein wesentliches Element mit in den Blick zu nehmen. Simon Sagmeister, Gründer und Manging Director von The Culture Institut in Zürich, hat hierzu mit der Culture Map ein Tool entwickelt, dass auf der Mem-Theorie aufsetzt. Der Begriff Mem (Meme im Plural) wurde …

Dahinter können und wollen wir nicht mehr zurück

Valentin Dessoy: Wie haben Sie persönlich die Trierer Synode erlebt? Was waren kritische Momente und Highlights? Markus Nicolay: Ich hatte das Glück, oder ich möchte in diesem Fall bewusst lieber sagen: die Gnade, sozusagen an der Wiege der synodalen Idee stehen zu dürfen. So konnte ich das Zugehen auf die Synode von Anfang an mitverfolgen …

“Je besser wir uns um alle Beteiligten kümmern, desto besser geht es uns!” – Unternehmensführung im Kollektitv

Wenn die beste Lösung von allen gefunden wird. Premium ist eine kleine Getränkemarke. Seit über 14 Jahren existiert das ungewöhnliche Unternehmen. Vieles wird hier bewusster geregelt als in der „normale“ Wirtschaft. Das Projekt wird von einem Internet-Kollektiv nach dem Prinzip der Konsensdemokratie gesteuert. Doch wie führt man ein als Kollektiv organisiertes Unternehmen und wie gelingt es, strategische Entscheidungen im Konsens zu treffen?

Nicht der Kopf ist das Problem, sondern die Wand

Ein Buch über einen Aufstand, der nicht stattfindet „Der Weiberaufstand – Warum Frauen in der katholischen Kirche mehr Macht brauchen“, so lautet der Titel eines neuen Buchs von Christiane Florin, das Ende Mai 2017 im Kösel-Verlag erschienen ist. Es handelt sich dabei nicht um eine Studie, sondern um eine Streitschrift und einen Streifzug. Der Streifzug …

Wie sieben Begriffe die Kirche verändern

Die Zukunft des Bistums Essen begann im Sommer 2011. Viel stärker als in anderen Regionen Deutschlands war hier in den Monaten zuvor die immense katholische Verunsicherung nach Bekanntwerden des Missbrauchsskandals auf eine ohnehin schon vorhandene Unruhe in der Ortskirche geprallt. Die Folgen der massiven Umstrukturierungen, die das Bistum seit 2005 geprägt haben – inklusive der …

„Wir müssen noch intensiver reden, ringen und auch streiten“

Montag, 10. Oktober 2016 Herr Generalvikar Pfeffer, nach den Erschütterungen durch den im Jahr 2010 bekannt gewordenen Missbrauchsskandal hat es in vielen Bistümern – aber auch bundesweit – intensive Gesprächsprozesse gegeben. Was haben diese Gespräche gebracht? Für unser Ruhrbistum glaube ich, dass wir mit unserem Dialogprozess den Deckel von einem brodelnden Kochtopf genommen haben. Es …

Wir gründen eine Pfarrei neuen Typs

1. Vorgeschichte An Pfingstmontag 2010 wurde aus den acht Pfarreien Bescheid, Beuren, Damflos, Geisfeld, Gusenburg, Hermeskeil, Rascheid und Züsch die Pfarreiengemeinschaft Hermeskeil gebildet und damit der so genannte Strukturplan 2020 sechzehn Monate vor dem Termin der bistumsweiten Umsetzung realisiert. Eine pastorale Einheit mit rund 10.000 Katholiken, die in 15 Dörfern im Hochwald 35 km von Trier entfernt …

Losgehen und reinspringen

Frank Reintgen: Wie erleben Sie sich persönlich in der Spannung von Sehnsucht nach Sicherheit und der Lust am Neuen und Experimentieren? Bernhard Spielberg: Salopp gesagt: Die Spannung gehört zu meinem Jobprofil. Juniorprofessoren machen natürlich das, was Professoren so machen: Vorlesungen halten, Abschlussarbeiten begleiten und in Sitzungen sitzen. Ach ja: Texte schreiben tun sie auch – …

An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen

1. Was versteht man unter Relevanz? Der Begriff „Relevanz“ kommt von lat. re-levare „etwas wieder in die Höhe heben“, etwas, was bereits oben war oder oben hingehört, (immer) wieder hoch heben. Relevant ist eine Person, eine Sache, die in einem bestimmten Kontext wesentlich, bedeutsam, sinnvoll, wirksam oder wichtig ist. Relevanz ist ein Relationsbegriff, ein komparatives Kriterium: Relevant ist etwas mehr …

futur2 möglich machen

Hinter der futur2 steht ein Verein, in dem alle ehrenamtlich arbeiten.

Für nur 20 € pro Jahr machen Sie als Mitglied nicht nur die futur2 möglich, sondern werden auch Teil eines Netzwerks von Leuten, die an der Entwicklung von Kirche und Gesellschaft arbeiten.

» MEHR ERFAHREN