Artikel zum Schlagwort: Strategische Entwicklungsprozesse

Dahinter können und wollen wir nicht mehr zurück

Valentin Dessoy: Wie haben Sie persönlich die Trierer Synode erlebt? Was waren kritische Momente und Highlights? Markus Nicolay: Ich hatte das Glück, oder ich möchte in diesem Fall bewusst lieber sagen: die Gnade, sozusagen an der Wiege der synodalen Idee stehen zu dürfen. So konnte ich das Zugehen auf die Synode von Anfang an mitverfolgen …

Losgehen und reinspringen

Frank Reintgen: Wie erleben Sie sich persönlich in der Spannung von Sehnsucht nach Sicherheit und der Lust am Neuen und Experimentieren? Bernhard Spielberg: Salopp gesagt: Die Spannung gehört zu meinem Jobprofil. Juniorprofessoren machen natürlich das, was Professoren so machen: Vorlesungen halten, Abschlussarbeiten begleiten und in Sitzungen sitzen. Ach ja: Texte schreiben tun sie auch – …

Entscheiden – Weiterführende Links im Internet

Im Internet finden sich weitere interessante Beiträge zum Schwerpunktthema “entscheiden”. Hier stellen wir Ihnen eine kleine Auswahl vor: Psychologie der Entscheidung Wir haben alles unter Kontrolle, treffen jede Entscheidung selbständig. Oder doch nicht? Und wie treffen wir die richtige Entscheidung? In der Qual der Wahl lassen wir uns von Faktoren beeinflussen, die uns selten bewusst …

Video: Positionen – Entscheidungen – Perspektiven

Kirchliche Führungskräfte im Gespräch – Filmtrailer zum Kongressauftakt Im Vorfeld des “3. Kongress Strategie und Entwicklung in Gesellschaft und Kirche” wurden Interviews mit kirchlichen Führungskräften durchgeführt. Aus diesen Interviews ist ein Zusammenschnitt produziert worden, der im Kongress zur Einstimmung auf das Thema eingespielt wurde. Im Gespräch äußern sich: Dr. Ellen Ueberschär,  Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen …

Aus den Kinderschuhen herausgewachsen: Kirche geht weiter

Vier Anmerkungen zum Rückblick von Valentin Dessoy Ist Lokale Kirchenentwicklung nur eine geschickte neue Verpackung für ein altes Thema? Geht es um Bibelteilen und Kleine Christliche Gemeinschaften? Ist es wirklich so, dass hier eine Kirchenentwicklung „von unten“ einer Kirchenentwicklung „von oben“ entgegengestellt wird – und deswegen auch subversive Tendenzen wahrnehmbar werden? Hat also Lokale Kirchenentwicklung …

Prinzipien sozialräumlicher Pastoral

In sozialräumlichen und lebensweltlichen Perspektiven zu denken und zu handeln, ist keine Modeerscheinung der Pastoraltheologie zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Vielmehr kennt dieser Ansatz vielfältige Vorläufer und Impulsgeber: Im Jahr 1974/75 bin ich während des Theologiestudiums mit einem Gemeinwesen-Projekt in der …

Lokale Kirchenentwicklung – eine Alternative?

Kritische Überlegungen im Anschluss an den Kongress “Kirche geht … Die Dynamik lokaler Kirchenentwicklung” Vom 18.-20. Oktober 2012 fand im Ludwig-Windhorst-Haus, der Katholisch-Sozialen Akademie des Bistums Osnabrück, der Kongress Kirche geht … Die Dynamik lokaler Kirchenentwicklung – ein internationales Symposion – statt. Der Autor war für die Tagung als Impuls- und Feedback-Geber angefragt, um die sozial- …

Was meint Lokale Kirchenentwicklung – ein theologischer Werkstattbericht

Es könnte ein Strukturbegriff sein. Die Überwältigung durch die Strukturdiskussion führt in der Praxis dazu, dass jeder Neuansatz pastorales Denken eingesogen werden kann in diese laufende Diskussion. Dann würde es bei Lokalen Kirchenentwicklungen immer wieder und gerne um die Fragen gehen, wie man mit weniger Priestern jetzt dazu kommen muss, dass auch Laien Beerdigungen halten …

Wie Kirche zu einer lernenden Organisation werden kann – Erfahrungen aus der Praxis kirchlicher OE

Kirche ist eine „gesellschaftliche Ordnungsfigur“ und muss sich als Organisation verhalten (Baecker, 43). Sie tut dies durch Kommunikation, indem sie Entscheidung an Entscheidung reiht, Komplexität reduziert und Sinn produziert (Luhmann, 194). Mit ihren Routinen sorgt sie dafür, dass Personen austauschbar bleiben und die Muster der Kommunikation reproduziert werden. In diesem Sinne sind kirchliche Organisationen in …

Die Ästhetik pastoraler Irritation: Organisationstheoretische und pastoralplanerische Überlegungen zu Kirchenstudien. Oder: Warum Störungen nachhaltig sind

Die Kirche als Organisation Die Wellen der Sinus-Kirchenstudie schlugen vor rund fünf Jahren hoch. Die einen rannten, in Anbetracht der Kraft und Dynamik, los, um sich mit den Surfbrettern der Aktionisten kreischend in die Fluten zu werfen, begeistert ob der Dynamik, die sich ihnen auftat, der Geschwindigkeit, mit der sie sich bewegen können und der …

futur2 möglich machen

Hinter der futur2 steht ein Verein, in dem alle ehrenamtlich arbeiten.

Für nur 20 € pro Jahr machen Sie als Mitglied nicht nur die futur2 möglich, sondern werden auch Teil eines Netzwerks von Leuten, die an der Entwicklung von Kirche und Gesellschaft arbeiten.

» MEHR ERFAHREN